Archiv der Kategorie: Bildung

Protest gegen Abtreibungsgegner_innen, Recht-Auf-Stadt-Festival in Löbtau, Bildungsstreik und feministisches Festival

Gerade passiert unglaublich viel in Dresden und das freut uns. Wir wollen hier auf ein paar wichtige und tolle Termine hinweisen in die wir als FAU oder wenigstens eine Menge Einzelmitglieder eingebunden sind und die alle in den nächsten zwei Wochen stattfinden.

Da wäre zum einen das Stadtteil-Festival mit Tanzdemonstration: Löbtaus Krasse Woche an dem wir mit Mobilisierung zum Bildungsstreik, einem Broschüren-Release zu unserem Konzept für libertäre Stadtteilarbeit und auf der Tanzdemonstration am 23.6. mit einem Lautsprecherwagen beteiligt sind.

Als nächstes möchten wir auf die, in diesem Jahr unglaublich vielfältigen, Proteste gegen fundamentalistische Abtreibungsgegner_innen am 16.6. in Annaberg-Buchholz hinweisen, hier gibts mehr Infos.

Daneben hält uns der erste Bildungsstreik seit 8 Jahren in Dresden auf Trab, den hat unsere Bildungssektion (u.a. offener Branchentreff Bildung und alternative Schüler_innenvernetzung) mit angeschoben. Bis dahin und auch danach gibt es eine Reihe spannender Veranstaltungen. Am 22.6. geht es dann ab 11 Uhr streikender und schwänzender weise auf die Straße – wir zählen auf eure Solidarität!

Schließlich steht noch das feministische Festival Böse & Gemein mit einer Reihe von Bands, Workshops und Kulturveranstaltungen an: vom 22.6. bis 24.6., mehr Infos hier.

Premiere: Lesung zu feministischen Utopien am 16.05.

Unsere kleine aber feine AG Feministische Kämpfe hat in letzter Zeit  Science Fiction-Romane gelesen und über Utopie gesprochen.  Meistens kommt mensch ja nicht dazu.
Am kommenden Mittwoch machen wir eine Lesung für euch 🙂 Premiere: Lesung zu feministischen Utopien am 16.05. weiterlesen

Heute Treff der Bildungsbranche, morgen Flyeraktionen feministischer Generalstreik

Heute findet wieder der Offene Branchentreff für Lehrende und Lernende statt. Dabei kann mensch auch das neueste Material u.a. für morgen und die alternative Schüler_innenberatung abholen.

Morgen ist weltweit feministischer Kampftag. In vielen Ländern der Welt wurde zu einem feministischen Generalstreik aufgerufen der in Argentinien, Italien und Spanien unter anderem von unseren Schwesterngewerkschaften FORA, USI und CNT getragen wird. Parallel dazu zogen tausende Frauen ins aktuell ständig unter türkischem Bombardement stehende Afrin in Nordsyrien um dort eine Kampfansage der Frauenbewegung gegen die türkische Offensive zu zelebrieren.

Wir wollen mit Flyern morgen in der Innenstadt darüber informieren und dazu aufrufen sich auch hier für feministische Streiks zu organisieren. Wir freuen uns über helfende Hände. Dafür gibt es drei Treffpunkte um sich Flyer abzuholen und mitzumachen:

  • 7 Uhr, Dresden Löbtau, Tharandter Straße
  • 14 Uhr, Haltestelle Postplatz
  • 16 Uhr, Albertplatz

Afrin, feminstischer Kampftag, KZ-Gedenken, Bildungsbranche, Kollektivbetriebe – Termine der FAU-Dresden im März

Im März bietet die FAU wieder ein breite Palette sich zu engagieren, zu informieren und zu organisieren. Dabei können durchaus noch Termine dazu kommen. Bleibt also wie immer über Website und Social Media auf dem Laufenden.

3. März, 8:40 Uhr DD Bahnhof Neustadt, Zugtreffpunkt zur Solidaritätsdemonstration für die Föderation Nordsyrien und den türkischen Angriffskrieg auf Afrin.

6. März, 18-20 Uhr, DD, FAU-Büro, Overbeckstraße 26, Hinterhaus, Allgemeine gewerkschaftliche Beratung

7. März, 20 Uhr in DD, Kosmotique, Martin-Luther-Str. 13, Offenes Bildungsbranchen-Treffen für Lehrende und Lernende, Thema u.a. antirassistischer Bildungsstreik im Sommer

8. März, 7-18 Uhr in DD, Informierung über feministischen Generalstreik

10. März, 10 Uhr Burg Hohnstein (Kreis SOE), Gedenken an die Einrichtung des KZ Hohnstein 1933 mit Überlebenden und engagierten Schüler_innen aus Radebeul, Anreise aus DD wird noch bekannt gegeben

11. März, 10:45 Uhr Dresden Hbf, Zugtreffpunkt zur feministischen Kampftagsdemo in Chemnitz, Unterstützung der Gefangenengewerkschaft in der JVA Chemnitz

15. bis 21. März Tour de Zone der Künstler_innen Sahara B. und Geigerzähler gegen den anhaltenden Rechtsruck und für flächige anarchosyndikalistische Organisierung in Cottbus, Zittau, Görlitz, Bautzen, Raum Pirna, Chemnitz und Plauen

18. März Alternativer Vernetzungsbrunch für Anwohner_innen und Interessierte im Kreis SOE mit Konzert und Vorstellung des geplanten alternativen Veranstaltungsmonats im Mai

um den 20. März, Solidaritätsdemonstration für Afrin, weiteres wird noch bekannt gegeben.

21. März, 16 Uhr, DD, Nachbarschaftscafé „Platz da!“, Wernerstraße 21, Alternative Schüler_innenberatung und -vernetzung

28. März, 20 Uhr, DD „Platz da!“, Neue Wege in der solidarischen Ökonomie, Vortrag über die Föderation gewerkschaftlich organisierter Kollektivbetriebe „Union Coop“

Am 21. Februar erste alternative Schüler_innenberatung & -vernetzung

21. Februar 2018 | 16-18 Uhr | Nachbarschaftscafé „Platz da!“ | Wernerstraße  21 | Dresden-Löbtau | danach: jeden 3. Mittwoch im Monat

Programm:
16:00 – Kennenlernen und Vorstellung des Projekts
16:30 – Diskussion „Bildungsstreik 2018“
17:00 – Transpi malen
18:00 – Film (auf Wunsch) Am 21. Februar erste alternative Schüler_innenberatung & -vernetzung weiterlesen

Morgen: Vorstellung Schwarz-Rote Bergsteiger_innen und Branchentreffen Bildung

Für morgen laden wir euch wieder herzlich zu zwei Veranstaltungen der FAU Dresden ein:

Um 18 Uhr stellt sich zunächst unsere AG Schwarz-Rote Bergsteiger_innen im Nachbarschaftscafé „Platz da!“ auf der Wernerstraße 19 in Dresden Löbtau vor. Die SRB erzählen von der Verknüpfung von Antifaschismus und Bergsport, über anarchistische Konzepte für den ländlichen Raum, ihre Arbeit, ihre Erfahrungen und die kommenden Veranstaltungen im Elbsandsteingebirge bei denen ihr gerne mitmischen könnt!

Um 20 Uhr treffen sich in der „Kosmotique“, Martin-Luther-Straße 13 wieder Schüler_innen, AzuBis, Studierende, Lehrer_innen, Referent_innen uvm. zum Treffen der Bildungsbranche. Themen werden die neuesten Bildungsentwürfe von Bund und Land sein aber auch der für Sommer mobilisierte, antirassistische Bildungsstreik und die am 21. Februar startende alternative Schüler_innenberatung.

Bildung ist ein Menschenrecht

Transpiaktion zur Unterstützung von Jugendaktion Bildung statt Abschiebung heute Morgen an der Brücke vorm Hörsaalzentrum

Die vielfältigen akuten Missstände in allen Bildungsbereichen betreffen sowohl die Lernenden und ihre Lernbedingungen als auch die Lehrenden und ihre Arbeitsbedingungen. Hauptursachen dieser Missstände sind die eklatante Unterfinanzierung von Schulen, Hochschulen, Weiterbildung, Erziehung, Sozialarbeit und freier Bildungsarbeit, die dies legitimierende systematische Fehlkalkulation des Schüler*innen- und Studierendenaufkommens sowie des Lehrkräftebedarfs, ein fortwährendes Kompetenzhickhack zwischen Bund und Ländern und nicht zuletzt die z.T. schon jahrzehnte währende Verschleppung wirklicher politischer Entscheidungen, um die Lehr- und Lernbedingungen tatsächlich zu verbessern.

Bildung ist ein Menschenrecht weiterlesen

2. Offenes Branchentreffen Bildung

6.12. | 20 Uhr | Martin-Luther-Straße 13

Liebe interessierte Menschen aus allen Bildungsbereichen,

die Probleme und Unzufriedenheiten mit dem gegenwärtigen Zustand der Bildungsarbeit sind vielfältig und äußern sich im Alltag der an Kitas, Vorschulen, Schulen, Hochschulen, freien Bildungsträgern und sozialen Einrichtungen in verschiedenen Formen lohnabhängig, (schein-)selbständig, ehrenamtlich Beschäftigten und Lernenden in vielfältiger Weise: 2. Offenes Branchentreffen Bildung weiterlesen

Make amazon pay! und andere spannende Veranstaltungstipps

Aktuell gibt es richtig viele Veranstaltungen die wir mitorganisieren oder die unsere Mitglieder spannend finden. Eine Auswahl davon wollen wir euch hier ans Herz legen. Besonders wollen wir darauf hinweisen, dass am 24. November unter dem Titel „make amazon pay“ ein bundesweiter Streik-, Blockade- und Aktionstag gegen das gewerkschaftsfeindliche Unternehmen ansteht. Unten in der Liste findet ihr Mobi-Veranstaltungen und den Zugtreffpunkt für Dresden.

Terminauswahl

Jeden Donnerstag 18 Uhr Treffen der Schwarz-Roten Bergsteiger_innen (FAU) – Bei Interesse bitte Mail an akfreizeit [at] riseup.net

13.11. | 18 Uhr | Podiumsdiskussion: Strike Hard, Have Fun – and Make Amazon Pay! | Hole of Fame | Dresden-Hechtviertel/Neustadt

15.11. | 18 Uhr | Nächstes Treffen der SexworkersSolidarity Dresden (FAU beteiligt) | Frauen*bildungszentrum, Dresden-Strießen

15.11. | 20 Uhr | Vortrag: Rebellische und organisierte Nachbarschaften und Nachbarschaftsräte (unterstützt von der FAU) | Platzda!, Dresden-Löbtau

15.11. | 20 Uhr | Vortrag: 100 Jahre Russische Revolution: Die Auswirkungen der Russischen Revolution auf Sachsen | Kulturkiste K², Pirna-Altstadt

15.11. | 20 Uhr | Vortrag: Der NSU, die BRD und der rassistische Normalzustand | Projekttheater, Dresden-Neustadt

16.11. | 15:30 Uhr | Kinderfreundliche KüFa: Gemeinsam Textildrucken ab 17:30 Uhr vegan essen | AZ Conni, Dresden-Hechtviertel

16.11. | 19 Uhr | Buchvorstellung “Disrupt” von Capulcu und Infos zur Make Amazon Pay Aktionswoche | Internationalistisches Zentrum, Dresden-Pieschen

17.11. | 20 Uhr | Vortrag: Über Sinn und Unsinn revolutionärer Bewegungen im Bezug auf die russische Oktoberrevolution 1917 | Kulturkiste K², Pirna-Altstadt

23.11. | 19:30 Uhr | Vortrag: Gesundheit für alle statt krank gespart! Die Poliklinik Hamburg und das Gesundheitskollektiv Berlin stellen sich vor. | AZ Conni, Dresden Hechtviertel

24.11. | 7:25 Uhr | Ausfahrt: Streikende Amazon-Arbeiter_innen vor Ort kennenlernen und unterstützen | Dresden, Bhf Neustadt Make amazon pay! und andere spannende Veranstaltungstipps weiterlesen

1. Offenes Treffen der Sektion Bildung Dresden, 1. November 20 Uhr

Liebe interessierte Menschen aus allen Bildungsbereichen,

die Probleme und Unzufriedenheiten mit dem gegenwärtigen Zustand der Bildungsarbeit sind vielfältig und äußern sich im Alltag der an Kitas, Vorschulen, Schulen, Hochschulen, freien Bildungsträgern und sozialen Einrichtungen in verschiedenen Formen lohnabhängig, (schein-)selbständig, ehrenamtlich Beschäftigten und Lernenden in vielfältiger Weise:

Die zunehmend marktförmige Organisation von Bildung hat entsprechenden Folgen für Bildungsprozesse, Lehr-, Lern- und Arbeitsbedingungen. Die permanente Unterfinanzierung und Prekarisierung der Einrichtungen und Arbeitsverhältnisse, eine Überdidaktisierung und Verschulung der Lehrformen, die politische Simulation von Qualität mittels lebensfremder Kennziffern, im Rhythmus von Legislaturperioden verordnete Reformen der Reformen ohne nachhaltige Wirkungen, Konzepte und Entwicklungsmöglichkeiten bei gleichzeitiger Reformblockade bei den Problemursachen (Lehrer*innenmangel, Unterfinanzierung etc.) sind dabei nur die Spitze des Eisbergs. 1. Offenes Treffen der Sektion Bildung Dresden, 1. November 20 Uhr weiterlesen