img_8453

Arbeitsweise des Allgemeinen Syndikats

Aus der Satzung:

Das Organisationsgebiet des ASD erstreckt sich auf alle Branchen im Stadtgebiet Dresden. Es erstreckt sich auch auf angrenzende Kommunen, sobald sich auswärtige ArbeiterInnen in der FAU organisieren wollen, und solange eigenständige FAU-Strukturen dort nicht bestehen.

Die FAU strebt eine libertäre, klassenlose Gesellschaft an, in der alle Menschen gemäß ihren Bedürfnissen leben und ihre Fähigkeiten frei entfalten können. Ziel des ASD ist es, die Grundlagen dafür in der Wirtschaftsregion Dresden zu schaffen.

Mitglied des ASD kann werden, wer direkt oder indirekt lohnabhängig ist (ArbeiterInnen, Angestellte, Beamte, Arbeitslose, SchülerInnen, usw.) oder selbständig arbeitet, d.h. wer seine wirtschaftliche Existenz nicht durch die Ausbeutung/Ausnutzung anderer Menschen unterhält.

Von vornherein ausgeschlossen ist die Mitgliedschaft von tatsächlichen Arbeitgebern und leitenden Angestellten, die andere Menschen einstellen oder entlassen, sowie die Mitgliedschaft von Angehörigen bewaffneter staatlicher Organe.

Wer die universelle und unantastbare Würde jedes einzelnen (d.h. aller) Menschen in Frage stellt, kann NICHT Mitglied des ASD werden. Dies gilt auch für Menschen, die Ideologien anhängen, welche durch einschränkende Definitionen des Begriffs „Mensch“ diese Würde zu umgehen versuchen oder Einschränkungen im Interesse einer „größeren“ Sache oder Gemeinschaft als notwendig erachten. Wer diese unantastbare Würde auch anderen Lebewesen zugeordnet sieht, ist um so herzlicher im ASD willkommen.

Jedes Mitglied ist berechtigt und aufgefordert, durch die Teilnahme an den Vollversammlungen und sonstigen Treffen des ASD die Gewerkschaft mit Leben zu erfüllen und Einfluss auf die Entscheidungen der Organisation zu nehmen. Jedes Mitglied ist auf der VV stimmberechtigt. Gäste dürfen der VV jederzeit beiwohnen, haben aber kein Stimmrecht.

Bei mehr Interesse an uns und unserer Arbeit schreib uns einfach an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *