Solidarität ohne Grenzen – Aktionstag gegen Festung Europa am 6. Februar

FAU-call for action-day against nationalism, english below

Am 6. Februar 2016 planen rechte Organisationen in 13 Ländern einen gemeinsamen Aktionstag gegen die europäische Flüchtlingspoltik. Darunter befinden sich rechtsradikale Massenbewegungen wie Front National (Frankreich) und militante Organisationen wie die Goldene Morgenröte (Griechenland) die sich nicht scheuen, mit Waffengewalt und sogar Mord gegen Refugees und politische Gegner_innen vorzugehen. Federführende Rolle hat die Pegida-Bewegung aus Dresden (Deutschland). Wir bitten hiermit um Beteiligung an den europaweiten Gegenaktivitäten. Solidarität ohne Grenzen – Aktionstag gegen Festung Europa am 6. Februar weiterlesen

#Bezahlt_Vladimir! – Holt euch jetzt die Protestpostkarten!

Noch immer kämpfen wir um den vorenthaltenen Lohn unseres Mitglieds Vladimir K. gegen die City Aktiv GmbH Berlin (siehe Hintergrund). Da das Unternehmen nach anhaltenden Protesten alle Telefone seit Wochen abgstellt hat, bieten wir nun bei jeder unserer Veranstaltungen Postkarten für alle an, die den Protest nicht lassen können. Sollte die City Aktiv und ihr Chef Yordan Genchev bis dahin nicht einlenken, planen wir eine weitere Demo im Februar, bleibt also informiert!

Prozess gegen Antifaschist Justus M. – Widersprüche bei Polizei, Hauptverhandlung vertagt

Gestern fand der erste Gerichtsprozess gegen den Gewerkschafter und Antifaschisten Justus M. vor dem Amtsgericht Dresden statt. Durch einen Antrag der Verteidigung wurde das vorgelegte Videomaterial durch die Richterin wegen vorheriger Bearbeitung durch die Polizei abgelehnt. Der betroffene Polizeibeamte widersprach in der Aussage sowohl dem Anzeige- als auch dem Anklagetext. Die Hauptverhandlung wurde vertagt. Hier die Pressemitteilung.

Aktuelles: Prozess gegen Aktivisten und Tagung zu Streik/Arbeit

Auf die schnelle sei hier auf zwei aktuelle Themen verwiesen: Einem Nazigegner wird am Donnerstag der Prozess gemacht, er soll 2013 während einer Protestaktion gegen die NPD einen Polizei-Beamten mit einer Gewerkschaftsfahne geschlagen haben. Dies passierte während eines massiven und ungerechtfertigten Angriffs der Polizei auf die Kundgebung. Dem Polizisten passierte damals nichts, dagegen hatte die Protestkundgebung nach dem Angriff ca. 15 Verletzte zu beklagen. Bitte beachtet hierzu unsere Pressemitteilung. Der Kollege kann am Donnerstag, den 7. Januar um 13:30 Uhr im Sitzungssaal N 1.18 auf der Roßbachstraße 6 durch Anwesenheit unterstützt werden. Damals anwesenden Protestierer_innen wird hier jedoch zu Vorsicht geraten.

Erfreulicher ist die Beteiligung der FAU an der Tagung Streik/ Arbeit an der HfBK Dresden vom 15. bis 16. Januar. Wir freuen uns auf vielfältigen Austausch. Das Programm findet ihr hier.

 

 

Transnationale Solidarität! Wir unterstützen Kolleg_innen bei DHL und amazon!

Mit zwei Aktionen unterstützen wir aktuell Kolleg_innen aus Deutschland, Polen und Spanien. In beiden Fällen bitten wir euch selbst aktiv zu werden und eure Solidarität einfach aber effektiv zu zeigen. Transnationale Solidarität! Wir unterstützen Kolleg_innen bei DHL und amazon! weiterlesen

#Bezahlt_Vladimir: Demonstration in Berlin vor City Aktiv GmbH, der Kampf geht weiter

Am Sonntag den 29. November demonstrierten ca. 40 Gewerkschafter_innen der FAU aus Berlin und Dresden vor den Geschäftsräumen der City Aktiv GmbH und durch Berlin Bohnsdorf. Sie forderten von der Firma die ausstehenden Löhne ihres Mitglieds Vladimir K (55) aus Bulgarien. Die City Aktiv GmbH verweigert weiterhin jedes Gespräch. Die FAU plant weitere Aktionen. #Bezahlt_Vladimir: Demonstration in Berlin vor City Aktiv GmbH, der Kampf geht weiter weiterlesen

#Bezahlt_Vladimir: Lohn eintreiben bei Kaffee und Kuchen | Am 29.11. gemeinsam zur City Aktiv GmbH!

Kundgebung | 29. November 2015 | 14 Uhr | Bhf Berlin Grünau

Die City Aktiv GmbH weigert sich beständig unseren Kollegen Vladimir zu bezahlen, obwohl sie unter unzumutbaren Bedingungen mit ihm und seinen Kollegen Profit gemacht hat (siehe hier)! Nun wollen wir bei dem Unternehmen vorbei gehen, die Nachbar_innen und die Presse informieren, mit allen Unterstützer_innen Kaffee und Kuchen essen und danach hoffentlich den Lohn mit nach Hause nehmen. In jedem Fall soll die City Aktiv GmbH, ihr Chef Yordan Genchev und alle übrigen Lohnpreller_innen endlich begreifen: „Wir hören nicht auf bevor das Geld nicht da ist!“

Bringt gerne Trillerpfeiffen, Schilder, Transparente und natürlich Kaffee und Kuchen mit. Wer aus Dresden oder anderen Städten mit anreisen will, ist eingeladen uns zwecks gemeinsamer Anreise anzuschreiben.

Für alle die nicht kommen können, bitte unterstützt den Konflikt weiterhin mit Protestanrufen, Fax oder durch Unterschriften auf https://www.change.org/p/hilf-unserem-kollegen-zu-seinem-lohn-bezahlt-vladimir

Protest weiterhin unter Handy: 0176 47043729 | Tel. 030 28869016 | Fax: 030 51645203 | Email: city.aktiv@gmail.com

#Bezahlt_Vladimir! – Konflikt mit City Aktiv GmbH geht weiter!

Chef_innen die von Betrug an ihren Arbeiter_innen leben, wollen in der Regel auch damit durchkommen. Ein verlorener Fall könnte ihr gesamtes Geschäftsmodell ins Wanken bringen – unser erklärtes Ziel. Aus diesem Umstand erklärt sich auch die Hartnäckigkeit mit der manches Unternehmen gegen gewerkschaftliche Forderungen ankämpft.

Aktuell befinden wir uns immernoch in einem Konflikt mit der City Aktiv GmbH um ausstehende Löhne für unseren Kollegen Vladimir im Rahmen unserer #Zahlt_endlich-Kampagne einzutreiben. Wir brauchen jetzt einen langen Atem und eure Unterstützung.  Unterschreibt die Petition, bindet das Webbanner auf euren Seiten ein, um die Petition zu bewerben. Im Anhang findet ihr außerdem Druckvorlagen und einen QR-Code um mehr Unterstützer_innen für unseren Konflikt zu werben. Vielen Dank für eure Solidarität!

Mehr als nur Gewerkschaft