Schlagwort-Archive: Hohnstein

Afrin, feminstischer Kampftag, KZ-Gedenken, Bildungsbranche, Kollektivbetriebe – Termine der FAU-Dresden im März

Im März bietet die FAU wieder ein breite Palette sich zu engagieren, zu informieren und zu organisieren. Dabei können durchaus noch Termine dazu kommen. Bleibt also wie immer über Website und Social Media auf dem Laufenden.

3. März, 8:40 Uhr DD Bahnhof Neustadt, Zugtreffpunkt zur Solidaritätsdemonstration für die Föderation Nordsyrien und den türkischen Angriffskrieg auf Afrin.

6. März, 18-20 Uhr, DD, FAU-Büro, Overbeckstraße 26, Hinterhaus, Allgemeine gewerkschaftliche Beratung

7. März, 20 Uhr in DD, Kosmotique, Martin-Luther-Str. 13, Offenes Bildungsbranchen-Treffen für Lehrende und Lernende, Thema u.a. antirassistischer Bildungsstreik im Sommer

8. März, 7-18 Uhr in DD, Informierung über feministischen Generalstreik

10. März, 10 Uhr Burg Hohnstein (Kreis SOE), Gedenken an die Einrichtung des KZ Hohnstein 1933 mit Überlebenden und engagierten Schüler_innen aus Radebeul, Anreise aus DD wird noch bekannt gegeben

11. März, 10:45 Uhr Dresden Hbf, Zugtreffpunkt zur feministischen Kampftagsdemo in Chemnitz, Unterstützung der Gefangenengewerkschaft in der JVA Chemnitz

15. bis 21. März Tour de Zone der Künstler_innen Sahara B. und Geigerzähler gegen den anhaltenden Rechtsruck und für flächige anarchosyndikalistische Organisierung in Cottbus, Zittau, Görlitz, Bautzen, Raum Pirna, Chemnitz und Plauen

18. März Alternativer Vernetzungsbrunch für Anwohner_innen und Interessierte im Kreis SOE mit Konzert und Vorstellung des geplanten alternativen Veranstaltungsmonats im Mai

um den 20. März, Solidaritätsdemonstration für Afrin, weiteres wird noch bekannt gegeben.

21. März, 16 Uhr, DD, Nachbarschaftscafé „Platz da!“, Wernerstraße 21, Alternative Schüler_innenberatung und -vernetzung

28. März, 20 Uhr, DD „Platz da!“, Neue Wege in der solidarischen Ökonomie, Vortrag über die Föderation gewerkschaftlich organisierter Kollektivbetriebe „Union Coop“

FAU protestiert gegen Aussperrung des AKuBiZ e.V. durch den Hohnsteiner Stadtrat mit offenem Brief

Bei einem antirassistischen Fußballtunier des AKuBiZ e.V.  im Hohnsteiner Stadtteil Ulbersdorf im Juli diesen Jahres kam es vor, nach und während des Tuniers zu rechten Drohungen, Provokationen und einem Anschlag. Nun reagiert der Hohnsteiner Stadtrat mit der Aussperrung des Vereins auf mindestens drei Jahre mit der Begründung ein Team habe antinationale Trikots getragen. Hier ein offener Brief an die Bewohner_innen Hohnsteins und den Stadtrat:

PM: Gewerkschaft hält Hohnsteiner Stadtratsentscheidung für Skandal

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir, die Gewerkschaftsföderation FAU Dresden, fühlen uns in der Pflicht uns gegenüber der Entscheidung des Hohnsteiner Stadtrats den AkuBiZ e.V. betreffend zu positionieren. Als sozial-politische Organisation die auch in der Sächsichen Schweiz verankert ist, wollen wir eine solche Verkehrung der politischen Probleme wie in Hohnstein nicht unwidersprochen lassen. Wir möchten im folgenden unsere Position argumentativ darlegen und den Hohnsteiner Stadtrat auffordern die Entscheidung zu überdenken und zurück zu nehmen. Die Einwohner_innen der Stadt und Hohnstein und des Landkreisen möchten wir ermuntern gegen solche politische Fehlentscheidungen Gesicht zu zeigen und zu protestieren. FAU protestiert gegen Aussperrung des AKuBiZ e.V. durch den Hohnsteiner Stadtrat mit offenem Brief weiterlesen