Schlagwort-Archive: SRB

Morgen Protest gegen NPD und ihre Helfer_innen in Pirna

Zugtreffpunkt in Dresden: 16:15 Bahnhof Neustadt

Morgen will die NPD-dominierte „Nein zum Heim“-Kampagne im Pirnaer Stadtteil Sonnenstein eine Kundgebung abhalten. Sie versucht damit eine bis jetzt recht undurchsichtigen Konfliktfall mit Polizeieinsatz im Stadtteil Sonnenstein vor einigen Tagen als Sprungbrett für politische Agitation zu benutzen.

Es wird ab 17:30 Uhr eine angemeldete Kundgebung in Hör- und Sichtweite auf dem Parkplatz Deciner/Remscheidter Straße geben. Wir fordern zu lautem und anschlussfähgem Protest auf.

Der AKuBiZ e.V. der vor Ort seit Jahren wichtige antifaschistische Arbeit leistet mobilisiert ebenfalls und ruft daneben zu einer Pro-Kopf-Spende ans internationale Begegnungszentrum Pirna.

Wir hoffen euch vor Ort zu sehen, unterstützt lokale, antifaschistische Strukturen, auch auf dem Land!

Spendenaufruf für ein libertäres Zentrum im Elbsandsteingebirge online, heut Abend Treffen der Schwarz-Roten Bergsteiger_innen

Bereits seit einer Weile verbreiten wir regional unseren Spenden- und Unterstützungsaufruf für ein libertäres Zentrum im Elbsandsteingebirge. Nun wollen wir diesen Aufruf auch im Internet und bundesweit vorstellen. In unserem Text argumentieren wir zum einen warum wir die Region um Pirna trotz der starken Präsenz rechten Gedankenguts als sehr geeignet für libertäre Zentren, Begegnungsstätten und Wohnprojekte halten. Zum anderen erklären wir wieso wir in einer solchen Struktur die Chance zur Stärkung für die libertäre Bewegung Dresdens, aber auch weit darüber hinaus, sehen. Trotz starker faschistischer Strukturen z.B. in Pirna, Königstein und Sebnitz hat die rechte Hegemonie im Landkreis in den letzten Jahren Risse bekommen. Daran sehen wir auch unsere nun mehr siebenjährige Tätigkeit in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen wie dem AkuBiZ e.V. beteiligt. Mit der aktuellen Kampagne sind schon jetzt viele neue Mitstreiter_innen zu uns gestoßen, die sowohl die Schwarz-Roten Bergsteiger_innen als auch die FAU in Dresden stärken. Wir hoffen, dass sich dieser Trend fortsetzt und wir durch Spenden, insbesondere durch Daueraufträge, noch handlungsfähiger werden. Pro Jahr sehen wir 10% der Spenden für die Weiterführung der Kampagne vor. Allen Spender_innen bieten wir an einmal im Quartal einen Newsletter zu erhalten.

Den Aufruf findet ihr hier.

Wer uns kennenlernen will, kann das am Donnerstag den 25. Februar um 20 Uhr im Nachbarschaftscafe „Platz da“ in Dresden Löbtau.